Vita

Almut Grieb DO DVOM, B.sc. OMM

2003

Abitur am Enztalgymnasium Bad Wildbad

2003-2005

Studium Immobilientechnik und -Wirtschaft mit Auslandsaufenthalt in Australien

2005-2009

Staatsexamen Physiotherapie an der Sport-  und Gymnastikschule Waldenburg

2011

Zulassung als Heilpraktikerin

2009-2011

Diplom Pferdeosteopathie

2012

2013

2015

Zertifikat Manuelle Therapie und Abschluss der Parietalen Osteopathie

Abschluss Craniosacrale Osteopathie

Abschluss Viscerale Osteopathie

2015

2016

Bachelor of Science in osteopathischer manueller Medizin

Abschluss Ausbildung Osteopathie am AVT-College Nagold, Vorstandsmitglied im DVOM

 

weitere Fortbildungen:

Akkupressur, Kinesiotape, Personal Training, Gehirnfitness und Ohrakkupunktur,

aktuell Weiterbildung in Hypnosystemischer Kommunikation nach Milton Erickson.

 

Je mehr ich lerne, umso mehr will ich wissen. Das Leben ist so spannend und es gibt noch so viel zu entdecken. Ich bin gespannt, was es noch bereit hält und freue mich auf neue Herausforderungen und auf Sie.

 

 

Vita

Evelyn Wunsch, staatlich anerkannte Physiotherapeutin

Frau Wunsch ist selbständig tätig!

2013

100-stündige Pilates Ausbildung ("Matwork"/Mattenprogramm) nach der Originalmethode von Joseph H. Pilates

2013-2016

Ausbildung zur staatlich anerkannten Physiotherapeutin an der Dr. Peter Simon-Schule in Stuttgart. Staatsexamen 2016

2015

Kinesiologisches Tapen

2016

Lymphdrainage und Ödemtherapie (nach Asdonk)

2016-2018

Manuelle Therapie (NOMT)

2017

MTT/KG-Gerät (nicht möglich bei uns in der Praxis)

2019

Beckenbodentherapie nach Tanzberger-Konzept ®

- Basiskurs Teil 1 und 2 (Prävention/Beckenbodenschule)

- Therapiekurs Teil 1 und 2 (kurative Einzeltherapien)

⇒ https://www.tanzberger-konzept.de

 

Über mich:

Es macht mir Freude, Menschen voranzubringen. Dabei ist mir wichtig, meinen Patienten zu erklären, was sie aktiv zuhause gegen ihre Beschwerden tun können - parallel zu den Behandlungen. Dazu gehört ein gutes Vertrauensverhältnis. Vielleicht haben Sie sich gefragt, was es mit der Beckenbodentherapie auf sich hat? Frauen, Männer, aber auch Kinder können aus unterschiedlichen Gründen Beschwerden mit unwillkürlichem Harn-, Wind- oder Stuhlverlust haben. Mit gezielten, auf den Patienten abgestimmten Übungen und Änderung des Alltagsverhaltens kann diesen Problemen entgegengewirkt werden.